Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Ökonomische Analyse

Universität Forschen

Experten diskutieren: Hermalin, Reichelstein, Wagenhofer, Sunder, Milla bei der Plenardiskussion.

WirtschaftsexpertInnen tagten an der Uni Graz.

Die Weiterentwicklung und interdisziplinäre Anwendung des ökonomischen Ansatzes auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen standen im Mittelpunkt eines SYMPOSIUMS ZUR ÖKONOMISCHEN ANALYSE DER UNTERNEHMUNG. Ziel der Veranstaltung an der Uni Graz war es, die Instrumente und Methoden der Informationsökonomie, Spieltheorie, Empirischen Wirtschaftsforschung, Experimentellen Ökonomie, Neuen Institutionenökonomie oder Ökonomischen Psychologie für eine differenzierte ökonomische Analyse betriebswirtschaftlicher Probleme fruchtbar zu machen. Höhepunkt der Tagung war eine Plenardiskussion zum Thema "How much corporate governance regulation is efficient?" mit Benjamin Hermalin (Berkeley), Stefan Reichelstein (Stanford), Shyam Sunder (Yale) und Aslan Milla (PwC Vienna) unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Alfred Wagenhofer von der Uni Graz.

 

Das Symposium wurde vom Institut für Unternehmensrechnung und Controlling, sowie dem Institut für Organisation und Institutionenökonomik der Uni Graz in Zusammenarbeit mit der GERMAN ECONOMIC ASSOCIATION OF BUSINESS ADMINISTRATION ausgerichtet.

Von: Björn Brand & Konstantinos Tzivanopoulos

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.