Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Ein Kraut gegen Alzheimer

Studieren Universität Forschen

Sonja Markor (r.) wurde für ihre von Eva-Maria Pferschy-Wenzig (l.) betreute Diplomarbeit mit dem Mylan-Preis für Phytopharmaka-Forschung ausgezeichnet. Foto: MedMedia-Verlag

Pharmazie-Absolventin Sonja Markor von Arzneimittelkonzern Mylan für Diplomarbeit ausgezeichnet

Jaborosa bergii ist ein in Argentinien heimisches Nachtschattengewächs, das gegen Alzheimer helfen könnte. Sonja Markor hat in ihrer Diplomarbeit, betreut von Eva-Maria Pferschy-Wenzig vom Institut für Pharmazeutische Wissenschaften sowie von Ute Panzenböck vom Institut für Pathophysiologie und Immunologie an der Med Uni Graz, untersucht, wie ein Extrakt dieser Pflanze das so genannte Amyloid Precursor Protein beeinflusst. Amyloidablagerungen im Gehirn dürften nämlich eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Alzheimerkrankheit spielen. Für die Arbeit erhielt sie kürzlich den Mylan-Preis für Phytopharmaka-Forschung.
Markor forschte im Rahmen eines vom Österreichischen Akademischen Austauschdienst geförderten Kooperationsprojekts mit der Universidad Nacional del Sur in Bahía Blanca, Argentinien, das Pflanzen der dortigen Flora auf entzündungshemmende und neuroprotektive Eigenschaften untersucht. Der Preis wurde 2005 von der Firma Madaus – mittlerweile von Mylan übernommen – ins Leben gerufen und wird seither jährlich für hervorragende Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Phytopharmakaforschung vergeben.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.