Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Film-Frühling

Universität

Die Diagonale findet von 28. März bis 2. April 2017 in Graz statt. Foto: Diagonale/Miriam Raneburger

Die Diagonale findet von 28. März bis 2. April 2017 in Graz statt, Tickets gibt es ab 22. März

Wenn es Frühling wird, lädt die Diagonale zum Rendezvous mit dem österreichischen Film nach Graz. Vom 28. März bis 2. April 2017 geht das Filmfestival zum zwanzigsten Mal vor der Kulisse der steirischen Landeshauptstadt über die Bühne und feiert somit ein Jubiläum. Die Intendaten, Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber, laden alle Interessierten ein, sich ab 22. März Tickets zu sichern: "Es gibt viel zu entdecken – im Kino, auf der Leinwand und darüber hinaus! Etwa im diesjährigen Dokumentarfilmwettbewerb, in denen der Filmemacher Peter Ily Huemer der Punkband "Chuzpe" ein Denkmal setzt." Ganz im Zeichen des Erinnerns steht auch der Dokumentarfilm "Ein Deutsches Leben": Darin erzählt die Anfang 2017 im Alter von 103 verstorbene ehemalige Sekretärin von Joseph Goebbels über ihren Alltag im engsten Zirkel des nationalsozialistischen Reichspropagandaleiters.

Nach Einflüssen der Popkultur auf den österreichischen Film (und umgekehrt) sucht heuer das Spezialprogramm "1000 Takte Film". Gemeinsam, aber aus unterschiedlichen Blick- und Hörwinkeln, spüren das Österreichische Filmmuseum, das Filmarchiv Austria, das ORF-Archiv und Robert Rotifer popkulturellen Phänomenen und Motiven in Film und Fernsehen nach und fördern dabei so manche Überraschung aus den Archiven zutage. Rotifer liefert den Blick aus der Perspektive der österreichischen Musikszene.

Jubel, Trubel, Festival heißt es in der Ausstellung von Paul Pibernig bei Feinkost Mild, wo sich bereits ab 23. März auf die Diagonale eingestimmt werden darf. Bei der Diagonale’16 sorgte der Fotograf mit seinen analogen Momentaufnahmen für Furore. Ausgewählte Arbeiten erscheinen nun in Form des Fotobands „Stills“ und sind in einer begleitenden Ausstellung zu sehen. „Paul Pibernig bewegt sich mit seiner analogen Kamera im und gegen den Festivalrhythmus, er verweilt, wo andere längst weiterziehen, hält fest, was im Trubel untergeht,“ so Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber.

Über die Programmhighlights informiert neben der Website und den Social-Media-Kanälen des Festivals auch heuer wieder ein eigenes WhatsApp-Service.

Tickets gibt es ab 22. März im Kunsthaus Graz, im MANGOLDS  vis-a-vis in der Zinzendorfgasse, auf http://www.diagonale.at/tickets/ und unter 0316/269 555 (jeweils 10–18 Uhr) sowie ab 29. März zusätzlich in den Festivalkinos.

Die Kooperation zwischen Uni Graz und Diagonale geht auch 2017 in eine neue Runde. Neben Verlosungen von Tickets, Katalogen und Preisen über die Newsletter "uni.event" und "student.event" gibt es auch im Webradio eine goody bag zu gewinnen. Einfach am 27. März reinhören und die Ohren spitzen!

 

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.