Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Forschung zum Frühstück

Forschen

Tolle Knolle: Der Botanische Garten der Universität Graz lud zum "Brunchen" und auch zum Kennenlernen von bekanntem und rarem Wurzelgemüse. Fotos: Uni Graz/Schweiger

Der Botanische Garten begeisterte mit Wissenschaft und Wurzelgemüse

Wissenschaft an der Wurzel gepackt – buchstäblich: Forschung und Wissenswertes rund um Rüben präsentierte der Botanische Garten der Universität Graz beim Botanik Brunch am Sonntag, den 9. September 2018. Von der Konjakwurzel über den Rettich bis zur Zuckerwurzel reichte der „Schatz aus dem Untergrund“, der bei Führungen, Workshops und Verkostungen zwischen Bauerngarten und den Gewächshäusern gehoben wurde.

Wissenswertes erfuhren die etwa 200 BesucherInnen der Veranstaltung auch über die aktuelle Aktion „Lass Wissen wachsen“, bei Interessierte Pflanzen-Patenschaften im Botanischen Garten übernehmen können. Drei Spendenmöglichkeiten stehen zur Verfügung: Als PatIn unterstützt man mit 500 Euro fünf Jahre lang eine der sehenswerten Pflanzen – von Andentanne bis Zwergpalme. Wer den Botanischen Garten unterstützen möchte, kann das auch mit einem Geldbetrag von 50 Euro tun. Für Unternehmen, die Wissenschaft und Forschung fördern möchten, wird es eine eigene Form der Beteiligung geben.

Mit Hilfe der Patenschaften soll der Botanische Garten anlässlich seines 130-jährigen Jubiläums am Standort Schubertstraße noch attraktiver gestaltet werden. http://lasswissenwachsen.at

Der Botanik Brunch ist eine Veranstaltung der 7. fakultät, des Zentrums für Gesellschaft, Wissen und Kommunikation der Universität Graz, und findet bei jeder Witterung statt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.