Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Frühstück und Forschung im Grünen

Universität

Hopfen wächst im Botanischen Garten. Rene Michalski verriet bei seinen Führungen Wissenswertes über die Kulturpflanze. Fotos: Uni Graz/Schweiger

Gunter Almer (links) und René Rehorska gaben Tipps rund ums Bierbrauen.

Hopfen lässt sich auch zu alkoholfreien Limonaden verarbeiten.

Ein Sonntagsbrunch im Botanischen Garten rund um Hopfen und Bier

Es waren die alten Kulturpflanzen Hopfen, Malz und Weizen, die es am Sonntag, den 10. September 2017 beim Botanik Brunch im Botanischen Garten der Uni Graz ausgiebig zu erforschen, erschnuppern und zu verkosten gab. Ursula Brosch, Kathleen Grüner, Rene Michalski und Fritz Treiber hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das etwa 200 BesucherInnen begeisterte.
Gestärkt mit einem schmackhaften Frühstück – serviert von Feinkost Holzer-Koroschetz – wurde bei einer Führung der spätsommerliche Bauerngarten erkundet. Gunter Almer und René Rehorska vom Braucampus lieferten bei zwei Vorträgen interessante und g’schmackige Blicke in den Braukessel sowie ins Bierglas. Zudem gab es im Anschluss eine kleine Bierverkostung unter fachkundiger Beratung. Und eigens gemixte Hopfenlimonaden erfrischten alkoholfrei Jung und Alt.

Ein Vormittag im Hopfengarten zum Nachschauen



Der Botanik Brunch, eine Veranstaltung der 7. fakultät, des Zentrums für Gesellschaft, Wissen und Kommunikation der Uni Graz, wurde von Bank Austria unterstützt.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.