Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

The Wyrd Sisters

Studieren Universität

Die Wyrd Sisters bekommen auf blutige Weise ein Baby anvertraut: Margrat Garlick (Valerie Moser), Nanny Ogg (Lisa Rohrer), Granny Weatherwax (Freskida Goni), tote Soldaten (Giulia di Pietro, Merri Hanson) und ein überlebender Kollege (Maria Lackner). Alle Fotos: Christine Kipper/infograz.at

Die wunderbar unbeholfen-komische "Fool" (Carina Steger)

Der Dämon (Julia Daniczek) wird von den Hexen gezwungen, die Wahrheit zu sagen.

In ihrer aktuellen Produktion widmen sich die Pennyless Players Terry Pratchetts Roman von 1988 in der Bühnenadaption von Stephen Briggs

Nach dem Mord an König Verence reißt Herzog Felmet den Thron des Königreichs Lancre an sich und versetzt damit das Land in Aufruhr. Während Felmet langsam dem Wahnsinn verfällt und seine Ehefrau mit eiserner Hand regiert, liegt es an drei Hexen, die sich eigentlich nie in Politik einmischen, wieder Ordnung ins Königreich zu bringen sowie den wahren Erben von König Verence auf den Thron zu setzen.


Unter der Regie von Barbora Orlická ist den Pennyless Players, der englischsprachigen Theatertruppe des Instituts für Anglistik der Uni Graz, eine kurzweilige, humorvolle Inszenierung des Stücks gelungen, die am 27. Mai 2016 im Literaturhaus Graz Premiere gefeiert hat. Während Terry Pratchett in „The Wyrd Sisters“ Themen aus den Shakespeare-Klassikern „Hamlet“ und „Macbeth“ verarbeitet, garnieren die Pennyless Players das Stück noch zusätzlich mit modernen Anspielungen an Filme oder auch den US-amerikanischen Präsidentschaftsanwärter Donald Trump. Besonderes Lob gilt neben den begeisterten SchauspielerInnen auch den Bühnenausstatterinnen und Kostümdesignerinnen, die mit liebevoll gestalteten Requisiten die Literaturhausbühne charmant in Szene setzten.


Weitere Aufführungen von „The Wyrd Sisters“ finden am Freitag, 10. Juni, und am Samstag, 11. Juni 2016, im Literaturhaus statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Die Karten kosten 10 Euro bzw. 5 Euro (Ermäßigung) und sind unter pennylesstickets(at)gmail.com oder auf der Homepage pennylessplayers.wordpress.com zu reservieren.

Die Einnahmen kommen auch dieses Mal wieder einem karitativen Zweck zugute, nämlich den Grazer Vinziwerken, Ärzte ohne Grenzen und dem Verein Kleine Wildtiere in großer Not.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.