Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Sammelbecken für kreatives Schaffen

Universität

Das Selbstportrait Kazimir Malewitschs - er war einer der wichtigsten VertreterInnen der russischen Avantgarde. Fotos: http://commons.wikimedia.com

Auf Radio Soundportal sind die Webradio-Beiträge täglich einmal vormittags und einmal nachmittags zu hören: http://www.soundportal.at

Die Webradio-Beiträge werden mit dem Web-Service von Auphonic nachbearbeitet: htttp://auphonic.com

Vier neue Webradio-Beiträge sind online, unter anderem zur russischen Avantgarde

Das Webradio der Grazer Universitäten versorgt Studierende, MitarbeiterInnen, Lehrende, Forschende, Alumni sowie alle Interessierten wöchentlich mit vier Informationsbeiträgen. Spannende Forschungsgeschichten, interessante Veranstaltungstipps, aktuelle Neuigkeiten und vieles mehr in nur dreieinhalb Minuten pro Beitrag bietet das kostenlose Programm. Alle Beiträge bleiben online gespeichert, eignen sich dadurch auch zum Nachhören und stehen ebenfalls zum Download bereit. Zwei mal täglich sind sie außerdem auf Radio Soundportal.

 

Diese Woche im Programm: 

 

1) Forschung: "Sammelbecken für kreatives Schaffen". Im Zuge einer Lehrveranstaltung am Institut für Slawistik der Uni Graz beschäftigten sich Studierende mit einem der radikalsten und vielseitigsten Kapiteln der Moderne: Der russischen Avantgarde. Die Leiterinnen Ingeborg Jandl und Margarethe Maierhofer-Lischka haben dem Webradio erzählt, auf was sie den Fokus der Lehrveranstaltung gelegt haben.

 

2) Bildung: "Ein Lusthaus zum Verweilen." Der Holzpavillon ‚Cocoon’ ist das Resultat eines Projektstudios des Instituts für Architektur und Medien der TU Graz. Die Studierenden waren aufgefordert, ein Lusthaus zu entwerfen. Das Besondere an der Entwurfsaufgabe war die Auseinandersetzung mit digitalen Fabrikationsmöglichkeiten in Holz. Bald schon steht der Cocoon der Öffentlichkeit zur Verfügung!

 

3) Campusleben: "Ein Lusthaus zum Verweilen." Der Holzpavillon ‚Cocoon’ ist das Resultat eines Projektstudios des Instituts für Architektur und Medien der TU Graz. Die Studierenden waren aufgefordert, ein Lusthaus zu entwerfen. Das Besondere an der Entwurfsaufgabe war die Auseinandersetzung mit digitalen Fabrikationsmöglichkeiten in Holz. Bald schon steht der Cocoon der Öffentlichkeit zur Verfügung!


4) Aktuell Gefragt: "So kommt der Jazz nach Graz". Was steckt hinter dem Schaffen von Musik? Die zweiteilige Veranstaltungsreihe „Jazz and the City“ versucht im Rahmen von Vortrags-, Diskussions- und Konzertveranstaltungen diese Frage zu beantworten. Unter der Leitung von Michael Kahr soll dem Publikum die Geschichte der Grazer Jazzszene nähergebracht werden.

 

Das ist die letzte Sendung vor der Osterpause. Das Webradio produziert wieder aktuell ab Montag, 24. April 2017.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.