Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Oscarreife Wissenschaft

Universität

Fritz Treiber (links) und Johannes Giessauf sorgten für oscarreife Wissenschaft.

Vizerektor Martin Polaschek begrüßte die Gäste im vollen Rechbauer-Kino.

„Science & Cinema“ zu Mittelalterfilmen sorgte wieder für vollen Kinosaal

Wenn Robin Hood, Braveheart, Richard Löwenherz und andere Helden des Mittelalters an nur einem Abend über die Leinwand flimmern, dann heißt es „Action“ für die Uni-Graz-Reihe „Science & Cinema“, bei Dr. Fritz Treiber ForscherInnen bittet, Filme auf ihren wissenschaftlichen Wahrheitsgehalt zu prüfen. So geschehen am 25. Jänner 2017 im Rechbauer-Kino, als Historiker Ass.-Prof. Dr. Johannes Giessauf Szenen aus Hollywoodstreifen zum Mittelalter ins wissenschaftliche Visier nahm – bereits zum zweiten Mal, nachdem die erste Veranstaltung im November in kürzester Zeit ausgebucht war.

Volles Haus herrschte nun auch beim Dacapo, das unter anderem Vizerektor Martin Polaschek, Theologie Dekan Reinhold Esterbauer, Theologe und Filmexperte Christian Wessely und Politik-Café-Gastgeber Markus Steppan gespannt mitverfolgten. Unter dem Titel „Mongolen, Mönche, Minnesang“ ging‘s erneut mit Kevin Kostner, Mel Gibson und Sean Connery durch die Epoche der Wikinger, Kreuzzüge und Inquisition.

Die Reihe „Science & Cinema” ist der Teil der 7. fakultät, des Zentrums für Gesellschaft, Wissen und Kommunikation an der Uni Graz.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.