Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Sie lassen Wissen wachsen

Forschen Universität

Stolze PatInnen und ihr Schützling im Hintergrund. Fotos: Uni Graz/Tzivanopoulos

Freuen sich über die Aktion "Lass Wissen wachsen": Stephan Monschein, Peter Krbez, Maria Müller, Günther Zellnig, Hartwig Wilfried Pfeifhofer, Ingrid Lichtenegger, Edith Stabentheiner und Alexandra Jammer (vl.l.)

Der Riesenmammutbaum aus dem Botanischen Garten hat PatInnen

Im Botanischen Garten der Universität Graz blüht und gedeiht es nicht nur jetzt im Sommer. Gerade die Vielzahl der unterschiedlichen Pflanzen und die Architektur der Gebäude machen den Garten das ganze Jahr über zu einem einzigartigen Forschungs-, Lehr- und Erholungsort. Mit der Fundraising-Aktion "Lass Wissen wachsen" möchte die Universität Graz Menschen gewinnen, die sich als PatInnen für ausgewählte Pflanzen zur Verfügung stellen. Mit dem Reinerlös sollen die Wege des Gartens, der im nächsten Jahr seinen 130. Geburtstag am Standort Schubertstraße feiert, saniert und neu gemacht werden.

Ein ganzes Team aus 18 PatInnen hat nun der Riesenmammutbaum, der seine Wurzeln an der Westküste des amerikanischen Kontinents hat. Eine Gruppe aus ForscherInnen, Studierenden und Institutsmitgliedern des Bereichs Pflanzenphysiologie am Institut für Biologie hat die fünfjährige Patenschaft für diesen nicht zu übersehbaren Baum übernommen. "Uns war es wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen. Dieser Baum ist ein imposanter grüner Nachbar unseres Institutsgebäudes", freut sich Maria Müller vom Institut für Biologie, die die Urkunde entgegennahm. 

Mehr zur Aktion "Lass Wissen wachsen" unter bit.ly/lasswissenwachsen 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.